REISEN 2021

 

Hier gehts zur Privat-Safari für Abenteuerlustige

Abenteuer Botswana: Makgadikgadi Salt Pans - Okavango Delta 2021


Northern Botswana gilt als das unberührteste und artenreichste Tierparadies Afrikas. Du besuchst die Erdmännchen und entdeckst die Zebra-Migration. Das grösste Binnendelta der Welt – das Okavango Delta – erkundest du einmal hautnah in traditionellen Einbaum-Booten dahingleitend, einmal aus der Luft im Helikopter fliegend. Dazu führen wir dich auf einem Tagesausflug in den berühmten Moremi Nationalpark, unternehmen Buschwanderungen sowie spontane Nachtfahrten.

Eins können wir dir versprechen: Diese Safari ist alles andere als alltäglich. Mit vier Übernachtungen in den Makgadikadi-Salzpfannen, eine davon unter dem afrikanischen Sternenhimmel, zwei in Maun sowie zehn Nächte in einer privaten Unterkunft in Khwai sind unvergessliche Tiersichtungen und Naturerlebnisse garantiert.

Mit nur vier Personen und einem privaten Nature Guide im eigenen Safarifahrzeug kann jeder Tag nach Lust und Laune gestaltet werden und die Game Drives beschränken sich nicht nur auf festgelegte Zeiten.


Gabi Thoenen, Reiseleitung und 

Clinton Phillips, Professional Field Guide

Datum: 1. – 19. September 2021

Preis: CHF 11‘550.00 pp (bei 4 Teilnehmern im DZ).

Maximal 4 Teilnehmer
KONTAKTIEREN SIE MICH BETR. DIESER REISE
 

Yoga trifft auf Safari - ein perfekt ausbalancierter Luxus-Trip

Reise-Mix Deluxe: Abenteuer Wildnis, stille Meditation und vollendete Entspannung und Genuss.


Abenteuerlust trifft auf Meditation: Beide finden Raum auf dieser ganz speziellen Reise ins Herz von Afrika. So unvorhersehbar uns sich die Tierwelt zeigt, so spontan werden wir unsere Matten ausrollen um Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen. Der Puls steigt, wenn wir im Jeep auf den Game Drives die Wildtiere in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Vollendete Entspannung finden wir nach einem erfüllenden Tag in unserer luxuriösen Lodge.


FLOW OF THE DAY

Morgen

Jeder Tag beginnt vor der Morgendämmerung. Gemeinsam mit den erfahrenen Guides erkunden wir die Natur im offenen Safari-Jeep. Während dem ca. dreistündigen Game Drive halten wir an für eine warme Tasse Tee oder Kaffee. Vielleicht inspiriert uns der Ort und wir geniessen eine Meditation inmitten in der afrikanischen Wildnis.

Nachmittag

Nach einer gemütlichen Siesta treffen wir uns am Nachmittag zu unserer Yoga-Sitzung im Freien. Stephanie Iseli, unsere Yoga Instruktorin, führt uns durch den Sonnengruss und weitere Asanas und hilft den Schülern aller Stufen, ihren persönlichen Flow zu finden. Anschliessend bereiten wir uns beim Nachmittags-Tee auf unseren abendlichen Game Drivevor. Ein Sundowner darf nicht fehlen und wir stossen auf einen weiteren wundervollen Tag im afrikanischen Busch an und geniessen den Moment, wenn der Tag zur Nacht wird.

Abend

Nach der Rückkehr des Game Drives geniessen wir zusammen das Abendessen. Sie werden eine tiefe Entspannung spüren, die ein Tag in Mitten afrikanischer Natur mit sich bringt. Lauschen Sie den Geräuschen des Buschs, und geniessen Sie den Austausch über Erlebtes. Nach dem Essen gehört die Zeit Ihnen unter dem magischen afrikanischen Himmel.

Zwischendurch

Möchten Sie einmal eine private Anleitung für Ihre Atemtechnik oder Meditation, oder möchten Sie Yin-Yoga ausprobieren? Stephanie Iseli steht Ihnen gerne zwischendurch gerne zur Verfügung, um mit Ihnen Ihre persönliche Yoga-Technik zu finden. 


Gabi Thoenen, Reiseleitung und Stephanie Iseli, Yoga Instruktor

Datum: 4. - 19. November 2021

Preis: CHF 8'950.00 pp (bei 6 Teilnehmern im DZ).

          CHF 10'950.00 im EZ

Maximal 6 Teilnehmer


KONTAKTIEREN SICH MICH BETR. DIESER REISE

Gabi Thoenen reiste zum ersten Mal 2007 nach Südafrika in den Krüger National Park. Viele Reisen sind seither gefolgt: nach Namibia, Südafrika, Botswana und Sambia. Ihr Herz hat sie schon lange an Afrika verloren. 2015 realisierte sie einen Traum und absolvierte ihren ersten 2-monatigen Nature Guide Kurs. Im September 2017 folgte ein Safari Guide Kurs. Im Oktober 2019 hat sie in Botswana nochmals einen Apprentice Field Guide Course (NQF2) gemacht und mit Zertifikat abgeschlossen. Gerne möchte sie ihre Passion mit anderen Menschen teilen und ihnen die wunderbare Tier- und Pflanzenwelt des Südlichen Afrikas näherbringen.

«Reisen macht einen bescheiden. Man erkennt, welch kleinen Platz man in der Welt besetzt.»  Gustav Flaubert

Stephanie Iseli arbeitet hauptberuflich seit 12 Jahren als Lehrerin an der Primarschule Saanen, begleitet und unterrichtet die kleinen Menschen mit grosser Freude und Leidenschaft. Diese Leidenschaft am Unterrichten ist es auch, die Stephanie nach langer Yogapraxis dazu geführt hat, im Herbst 2013 die Jivamukti Yogalehrer Ausbildung zu machen – geleitet vom innigen Wunsch, die tiefe Auseinandersetzung mit Körper, Geist und Seele zu teilen und weiter zu geben. 2015 absolvierte sie eine Yogalehrer Ausbildung in HOY. Heart of Yoga nach Mark Withwell.

«Wenn du erkennst, dass es dir an nichts fehlt, gehört dir die ganze Welt.» Laotse

 

Für Hobbyfotografen: unterwegs mit dem Profi

Zambia - Three River Photographic Safari 2021-Reiseablauf-def..pdf

Wegen Corona-bedingten Reiseverschiebungen kann diese Reise leider nicht stattfinden!


Zambia: Three Rivers Photographic Safari 2021


Diese exklusive Foto-Safari schult das kreative Auge und führt während 17 Tagen entlang der grossen sambesischen Flüsse Kafue, Luangwa und Zambezi River durch die Tierwelt Südafrikas.


Lead: Gabi Thoenen, Reiseleiterin, und Richard Overtoom, Fotograf

Datum: 17. Oktober – 2. November 2021

Preis: CHF 14‘500.00 pp (bei 6 Teilnehmern)

Maximal 6 Teilnehmer

 


Highlights der Safari: 

Reiseverlauf:

 

Tag 1 & 2 

Linienflug nach Lusaka, dort werden unsere Gäste von uns am Flughafen abgeholt. Die erste Nacht verbringen wir in einer einfachen Lodge am Rande von Lusaka, bevor wir am nächsten Tag auf dem Landweg früh morgens Richtung Kafue National Park aufbrechen.

Tag 3 – 6 

Drei Nächte sind wir zu Gast bei Chris und Charlotte McBride. Chris hat jahrelang Löwen erforscht und auch diverse Bücher darüber geschrieben (The White Lions of Timbavati). Seine Frau Charlotte ist im afrikanischen Busch aufgewachsen und ist eine richtige Bush-Lady. Das gemütliche Camp liegt am Kafue River.


 Tag 6 & 7 

Frühmorgens reisen wir zurück nach Lusaka. Von dort geht die Reise per Flugzeug weiter nach Mfuwe, dem Tor zum South Luangwa National Park. Wir übernachten eine Nacht am Rande des Parks, bevor wir dann am nächsten Tag Richtung Luambe National Park aufbrechen.

 

Tag 7 – 10

Unsere zweite Unterkunft im South Luangwa NP führt uns ins «Lager des Leoparden». Die Unterkunft liegt idyllisch am Luangwa River. Die entspannte, persönliche und freundliche Atmosphäre dieser Lodge mit Blick auf den Luangwa River tief in Mitten des South Luangwa Nationalparks bietet seinen Gästen fantastische Möglichkeiten zum Game Viewing in einem Gebiet von unglaublicher Schönheit und abwechslungsreichem Gelände. Spezialität dieses Camps sind die verschiedenen Photographic Hides, die zur Verfügung stehen.

  

Tag 10 – 13

Der 30.000 ha große Luambe National Park bietet ein Luangwa-Erlebnis, das an die frühen Tage im Tal erinnert - abgelegen und wild! Das Luambe Camp ist die einzige Unterkunft im gesamten Park, so dass das ganze Erlebnis extrem abgelegen und privat ist und Sie sicher sein können, dass Sie die Tiere und Natur ganz für sich alleine haben.

 

Genießen Sie Pirschfahrten und geführte Wanderungen durch die Wälder und in die Ebenen mit Ihrem Guide und entdecken Sie all das, was diese Wildnis zu bieten hat.

Spektakuläre Vogelbeobachtungen und eine vielfältige Tierwelt sind nur einige der Anziehungspunkte dieses abgelegenen und wilden Juwel Sambias. Die Lage des Camps am Fluss mit Blick auf mehrere hundert Flusspferde ist einfach unglaublich!

Tag 13 – 16 

Wir verlassen den South Luangwa National Park und fliegen von Mfuwe nach Jeki. Von dort fahren wir in unser letztes Camp am Ufer des grössten Flusses von Sambia: dem Zambezi. 

Unser Camp lässt ein wunderbares «Out of Africa»-Feeling aufkommen... Die Unterkunft in Zelten im alten Stil, Nächte unter den Sternen und am Lagerfeuer wird Ihr Herz definitiv an Afrika verlieren lassen... Ein Zelt, eine warme Mahlzeit und Feuer ist alles, was Sie brauchen, um die Magie des atemberaubenden Lower Zambezi zu erleben und dessen Charme zu verfallen.

 

Tag 16 & 17

Alles Schöne geht einmal zu einem Ende und es heisst Abschied nehmen. Wir fliegen von Jeki zurück nach Lusaka und verabschieden uns von Ihnen. Ihre Reise geht weiter Richtung Heimat, wo Sie hoffentlich viel zu erzählen und noch mehr, nämlich wunderbare Fotografien, zu zeigen haben. 

Reisebegleitung


Gabi Thoenen, reiste zum ersten Mal im 2007 nach Südafrika in den Kruger National Park. Viele Reisen sind seither gefolgt: nach Namibia, Südafrika, Botswana und Sambia. Ihr Herz hat sie schon lange an Afrika verloren. Im 2015 realisierte sie einen Traum und absolvierte ihren ersten 2-monatigen Nature Guide Kurs. Im September 2017 folgte der Safari Guide Kurs, im Oktober 2019 nochmals ein Nature Guide Kurs in Botswana. Gerne möchte sie ihre Passion mit anderen Menschen teilen und ihnen die wunderbare Tier- und Pflanzenwelt des Südlichen Afrikas näherbringen.


Richard Overtoom, in Frauenfeld geboren und aufgewachsen, zog es ihn im Alter von 25 Jahren nach Botswana ins südliche Afrika. Dort arbeitete er während mehreren Jahren als Professional Guide (Safari Führer) in allen bekannten Nationalparks und Naturreservaten und entdeckte die Welt der Fotografie für sich. Was zunächst als Hobby geplant war, entwickelte sich schnell zu einer grossen Leidenschaft und Berufung. Bald schon erhielten seine Bilder Auszeichnungen in international angesehenen Wettbewerben. So gewann er unter anderem die Kategorie ‚Tigers best’ der Glanzlichter, einem der renommiertesten Naturfotowettbewerben Europas.

Seine Liebe zu Afrika, den Naturreservaten und den unterschiedlichen Kulturen führen ihn immer wieder zurück auf den Kontinent. So bereist er diesen fast jedes Jahr und entdeckt immer wieder neue, faszinierende Orte.

Seit ein paar Jahren führt er erfolgreich ein Fotostudio in der Ostschweiz. Seine Passion für die Reportage und das Auge für den entscheidenden Moment um Emotionen einzufangen, gehören zu seinen grossen Stärken. Seine ruhige und zurückhaltende Arbeitsweise und seine langjährige Erfahrung, wurde schon von zahlreichen Kunden im In- und Ausland geschätzt.

Richard teilt sein Fachwissen gerne mit anderen Fotobegeisterten und bietet deshalb auch Fotokurse für Anfänger und Workshops für Fortgeschrittene an.

Folgende Leistungen inbegriffen 

  • Landtransfer zum Kafue National Park und retour nach Lusaka
  • Alle Ausflüge und Nationalparkgebühren
  • Softgetränke auf der Reise
  • Eine Übernachtung in Lusaka inkl. Frühstück und Nachtessen
  • 3 Nächte im Kafue National Park (inkl. 3 Übernachtungen im Chalet HP, Soft Drinks, Coffee, Tea & Water, Laundry, 2 Safari Aktivitäten pro Tag, Parkeintritt)
  • Inlandflug Lusaka – Mfuwe
  • Eine Übernachtung in Mfuwe inkl. VP
  • 6 Nächte im South Luangwa National Park (inkl. 6 Übernachtungen VP, 2 - 3 Safari Aktivitäten pro Tag, lokale Getränke, Laundry, Airport Transfers)
  • Inlandflug Mfuwe - Jeki
  • 3 Nächte im Lower Zambezi National Park (inkl. 3 Übernachtunen VP, 2 Safari Aktivitäten pro Tag, lokale Getränke, Laundry, Airport Transfers)
  • Inlandflug Jeki - Lusaka
  • Tour Guide & Photographic Guide sowie fotografischer Unterricht
  • Detaillierte Reiseunterlagen


Zusatzkosten (im Preis nicht inbegriffen)

  • Flug Wohnort – Lusaka, Flughafentaxen und Treibstoffzuschläge
  • Visa für Sambia (ca. USD 80.00)
  • Trinkgelder
  • Einkäufe persönlicher Natur
  • SOS Rückreise- und Annullationsversicherung
  • Einzelzimmerzuschlag (Preis auf Anfrage)

 

Reisewetter

 

Trockenzeit - Mai bis Oktober - Winter

 

Während des gesamten Winters gibt es wenig bis gar keinen Niederschlag und die Luftfeuchtigkeit ist sehr niedrig. Die Tierwelt wird sich um die Wasserlöcher versammeln, wenn andere Wasserquellen knapp werden.

Juni, Juli und August - Die durchschnittliche Morgentemperatur beträgt 10°C/50°F. Daher ist es ratsam, warme Winterkleidung für die kalten, morgendlichen Pirschfahrten in offenen Fahrzeugen mitzubringen. Die Nachmittage werden mit Temperaturen um 23°C/73°F angenehmer. Süd-Luangwa, Lower Sambesi und andere Parks in geringerer Höhe werden heißer sein. 

 

 

 

Anmeldung und Information unter: njovusafaris@gmail.com oder Tel. Gabi Thoenen, +41 79 748 11 11